Mercedes Benz 170S-CA

Ein Wagen der Sonderklasse

 

Mit dem Typ 170 S präsentierte Daimler-Benz 1949, erstmals nach dem Krieg, wieder einen Wagen der Sonderklasse. Die Strategie des Unternehmens war es die laufenden Modelle kontinuirlich zu verbessern sowie neue Modellreihen wie z.B. die Pontonreihe zu entwickeln. So entstand auf Basis des 170 V der 170 S. Das neue Flaggschiff des Pkw-Programms, welches als Direktionswagen von den Kadermitarbeitern des Herstellers gefahren wurde verfügt über einen leistungsstärkeren Motor, eine verbesserte Vorderachse sowie eine geräumigere Karosserie. Der 170 S war sowohl als Limousine als auch als Cabriolet erhältlich. Gegenüber dem Vorgängermodell wurde die Federung noch einmal verbessert, indem man die Blattfeder durch Schraubenfedern ersetzte.

 

Auch die Innenausstattung war luxeriös. Mit einer eleganten Kombination aus Edelholz, echtem Leder und hochwertigen Instrumenten schaffte man ein wahres Luxusmodell. Seit der Produktion dieses Wagens mit dem Namenszusatz S, wird für die Oberklassemodelle der Mercedesfahrzeuge die Bezeichnung Mercedes-S-Klasse verwendet. Auch der heutige Fahrer spürt noch dieses hochwertige Qualitätsgefühl. Der Wagen vermittelt dem Fahrer und seinen Beifahrern Sicherheit und Geborgenheit, während das Offenfahren noch einmal ein ganz besonderes Genussgefühl ist.

Technische Details

Marke

Modell/Typ

Fahrzeugart

Jahrgang

Hersteller

Herkunft

Getriebe

Antrieb

PS

Zylinder

Hubraum

Verbrauch

Höchstgeschwindigkeit

Besonderes

 

 

Mercedes

170-S-CA

Veteranenfahrzeug/Personenwagen

29.4.1954 (1. Inverkehrsetzung)

Daimler AG

Deutschland

4-Gang-Schaltgetriebe

Hinterradantrieb

52

4

1767 ccm

9,7 l / 100 km

120 km/h

Ottomotor (Viertakt)

© 2019 René Metzler